Wie Du Deine Ziele findest und erreichst.


Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg!

Fast zwei Monate sind unsere guten Vorsätze nun schon alt.

Abnehmen, mehr Sport machen, aufhören zu rauchen, sich gesünder ernähren...?

Leider formulieren wir unsere Vorsätze oft so, dass wir Sie mit einem Mangel in Verbindung bringen. Oder vielleicht müssen wir dafür sogar etwas aufgeben. Das ist auch der Grund, warum wir unsere guten Vorsätze oft schon im März vergessen haben und sie so immer wieder von Neuem zu unseren Silvestervorsätzen werden.

Besser ist es unsere Vorsätze positiv um zu formulieren und im besten Fall sogar ein Ziel, dass uns wirklich weiter bringt und erfüllt, daraus zu machen.

Dieses Ziel sollte für uns attraktiv sein und wirklich Sinn ergeben!


Zielorientierung

Im Umgang mit Pferden ist es wichtig ein klares Ziel vor Augen zu haben. Umso mehr wir Reiter ein Bild von dem im Kopf haben, wie unser Ziel aussehen soll und wie am Ende das Ergebnis ausschaut, umso leichter fällt es uns mit dem Pferd das Ziel zu erreichen.


Es ist absolut wichtig ganz bei uns zu sein und den Fokus zu behalten. Trotz Hektik und Nervosität auf einem Turnier, ist es wichtig, dass wir uns nicht ablenken zu lassen.

Nur wenn wir bei uns und bei unserem Pferd sind, ist unser Teampartner auch ganz bei uns.


Und so kommt es, dass die Reiterei und Coaching so einige Parallelen hat.


Was hast Du denn überhaupt für Ziele und Träume?

In Deinem Leben, im nächsten Jahr oder in der nächsten Zeit?

Kennst Du Deine Ziele, Träume und Wünsche genau?

Weißt Du, was Du wirklich willst?

Es ist wichtig, dass Du zuerst Dein Ziel findest und Dir bewusst wirst, dass Du das wirklich erreichen willst.


Ziele richtig setzen


Wie machst Du nun aus Vorsätzen attraktive Ziele, die für Dich einen Sinn ergeben und die Du verfolgst, bis Du Dein Ziel erreichst?


Du kannst dafür die SMART Methode nutzen und Deine Ziele anhand folgender Kriterien festlegen:


S = spezifisch

M = messbar

A = attraktiv

R = realistisch

T = terminiert

Scanne Dein Ziel anhand dieser Kriterien und finde eine klare Formulierung in einem Satz. Diesen Satz solltest Du Dir aufschreiben und irgendwo platzieren, wo Du Ihn häufig vor Augen hast z.B. am Spiegel oder am Bildschirm.

Eine gute Methode ist es auch Ziele bildlich zu machen und zu visualisieren. Das kannst Du z.B. mit einer Visionscollage oder Fotos tun. Vielleicht in Form eines Bildschirmhintergrundes oder Bildschirmschoners.

Es kann auch hilfreich sein Menschen in Deinem Umfeld von Deinen Plänen zu erzählen.


Mach Dir Deine Ziele bewusst und fange dann an Dich auf den Weg zu machen, um Deine Ziele zu erreichen! Mache Dir einen Plan, wann Du welche einzelnen Schritte gehen wirst um Deinem Ziel näher zu kommen und dann fang an den Weg zu gehen!


Und denke daran, dass der erste Schritt oft der schwierigste ist.

Und jeder Schritt ist ein Schritt! Auch ein Schritt zurück!

Wichtig ist, überhaupt Schritte zu gehen.

Und glaube daran, dass viele kleine Schritte, einen großen Sprung ergeben!


Ich freue mich, wenn Dir meine Tipps auf dem Weg zu Deinen Zielen, Träumen und Wünschen geholfen haben.


Solltest Du Unterstützung auf dem Weg zu Dir und Deinen Zielen benötigen können wir Dich mit einem pferdegestützten Coaching unterstützen. Nimm dazu gerne Kontakt für ein kostenfreies Erstgespräch auf.


Beweg Dich, dann regt sich was!


Deine Inga


Pferdegehspräche: Berührend - Bewegend - Verändernd