Tipps für die Zeit der Quarantäne


Tipps für die Qurantäne

Da im Moment viele Menschen von Quarantäne betroffen sind, möchte ich Euch heute einige Tipps geben, wie Ihr gut durch diese belastende Zeit kommt. Gerade wenn es Euch auch körperlich nicht gut geht und Ihr gleichzeitig Arbeit, Haushalt und Familie gerecht werden möchtet, kann diese Zeit sehr herausfordernd sein.


Was kannst Du also tun, damit Dir nicht die Decke auf den Kopf fällt?


  1. Nimm an, dass es jetzt so ist wie es ist. Du kannst s nicht ändern und nur die derzeitige Situation verbessern, indem Du es so hinnimmst, wie es gerade ist und das Beste draus machst.

  2. Lass Deiner Gefühle raus! Alles darf sein, auch die schlechten Gefühle sind da und möchten wahr genommen werden. Das ist völlig okay. Du kannst Dir am Besten jemanden zum Reden suchen, der nicht mit Dir in Quarantäne ist und einfach mal nur zuhört.

  3. Bringe Struktur in Deinen Tag und setzte Dir realistische Ziele, die Du an diesem Tag erreichen möchtest. Dafür solltest Du Dir am Ende des Tages dann auch selbst auf die Schulter klopfen.

  4. Dosiere Deinen Medienkonsum. Gerade in der momentanen Zeit ist es wichtig sich auch mit Positivem zu beschäftigen. Es tut nicht gut, wenn Du Dir ständig die Nachrichten ansiehst. Gerade am Abend kann es sein, dass Du die Bilder des Tages dann mit ins Bett nimmst.

  5. Versuche nicht in Grübeleien zu verfallen. Eine Möglichkeit das Gedankenkarussell zu stoppen ist, dass Du das was Dich bewegst einfach mal mit Zettel und Stift auf Papier bringst. Für das Gehirn ist diese Sache, die Dich so beschäftigt, dann besser zu verarbeiten.

  6. Gönne Dir bewusste Entspannungsübungen wie Yoga, Meditation oder autogenes Training

  7. Kümmere Dich um Bewegung. Du kannst vielleicht Übungen im Garten oder auf der Matte in der Wohnung machen. Wenn Du nicht weißt wie Du das anstellen kannst, schaue bei YouTube nach einem passenden Anleitungsvideo.

  8. Siehe in der Situation auch eine Chance Dinge zu tun, zu denen Du sonst nicht kommst. Sei z.B. kreativ, lerne etwas Neues, mache einen gründlichen Frühjahrsputz, koche leckere neue Gerichte, usw.

  9. Lass auch mal Fünfe gerade sein. Du kannst auch mal den ganzen Tag einfach nur rumhängen und nicht produktiv sein. Auch Deine Erziehungsprinzipien können an so einem Tag mal über Bord geworfen werden.

Akzeptiere ich, dass jede Krise eine Chance ist, dann nehme ich ihr ein großes Stück Macht über mich!
(Nina Ruge)

Und nicht zu vergessen: Kümmere Dich gut um Dich und Deine Gesundheit und alles geht vorbei!


Gute Besserung allen denjenigen, die im Moment betroffen sind!


Wenn Du in der momentanen Situation Unterstützung benötigst, kannst Du Dich natürlich auch für ein Online Coaching an mich wenden.


Deine Inga


Pferdegehspräche: Berührend - Bewegend - Verändernd


Wenn Du in meinem Blog weiterlesen möchtest, geht es hier zum nächsten Artikel: